Numis-Post, das Schweizer Magazin für Münzen

Das Numis-Lexikon

 


Aes grave

Aes grave ist ein lateinischer Begriff und steht für Schwerkupfer. Aes grave löste die Erzbarren Aes signatum um 300 vor Christus in der römischen Republik ab. Aes grave ist die erste Münzprägung der römischen Republik und sehr einfach ausgeführt. Der Materialwert der schweren Kupfermünzen entsprach am Anfang fast dem Münzwert. Später wurden jedoch kleinere Stücke gefertigt.
Gleichzeitig begannen die Römer mit der Prägung der ersten Silbermünzen nach dem Vorbild der griechischen Siedlungen in Süditalien. Ab 211 Jahre vor Christus wurden nach einer Geldreform der römischen Republik die Aes Grave definitiv durch leichtere Silber- und Bronzemünzen abgelöst. Der neue Denar (Silbermünze) entsprach anfänglich 10 Aes grave (As).

Aes Grave Sextans ca. 289-245 vor Christus

Aes Grave Sextans ca. 289-245 vor Christus


Bildquelle: CNG coins (http://www.cngcoins.com)


Zurück

 


Ich vermisse hier den Begriff

  
  

  
 
Bleiben Sie aktuell mit unserem Newsletter
Newsletter abonnieren



Zur Zeit keine News-Einträge

Numis-Post April 2019

Jetons können interessante Geschichten erzählen
Von der Bibel zur Banknote. Drucken seit 1519.
Exil - Geld in Bewegung - Ausstellung im Münzkabinett
Rückblick auf die Münzenmessen von Schönbühl und Martigny
750'000 Euro für das russische Platin-Set von 1889
Münzen und Gedenkprägungen aus aller Welt
Una moneta romana trovata a Fiesso in Valle Leventina (italienisch / Übersetzung)
Richtpreise Schweizer Münzen ab 1850

Termine, Börsen, Anlässe
 bis
Karel de Geus Veldhoven (NL)
a patmueller.ch website