Numis-Post, das Schweizer Magazin für Münzen

Das Numis-Lexikon

 


Grienauer Edwin

Edwin Grienauer (7. März 1893 - 21. August 1964) Wiener Bildhauer und Medailleur. Grienauer ruht auf dem Wiener Zentralfriedhof (Gruppe 54, Reihe 11, Grab 11) Grienauer hat vorwiegend Auftragsarbeiten ausgeführt: vor allem Verdienstmedaillen von staatlichen und wirtschaftlichen Einrichtungen sowie Preise für sportliche Veranstaltungen. Ein besonderes Faible hatte er für den Rudersport, den er selber betrieb. Wichtige Arbeiten Österreich 2 Schilling 1928 - Franz Schubert 2 Schilling 1929 - Theodor Billroth 2 Schilling 1931 - Wolfgang Amadeus Mozert 2 Schilling 1932 - Joseph Haydn 2 Schilling 1934 - Dr. Engelbert Dollfuss 5 Schilling 1934 - Magna Mater Austriae 2 Schilling 1936 - Prinz Eugen von Savoyen 2 Schilling 1937 - Johann Fischer von Erlach 10/5/2 Groschen 1948 25 Schilling 1956 -Wolfgang Amadeus Mozart 25 Schilling 1957 - Mariazell 50 Schilling 1959 - Tiroler Freiheit 25 Schilling 1959 - Tiroler Freiheit 1 Schilling 1959 - Orobe zur Kursmünze 25 Schilling 1962 - Anton Bruckner 50 Schilling 1964 - Olymp. Winterspiele Innsbruck 25 Schilling 1964 - Franz Grillparzer Wertseite der letzten österreichischen 1-Schilling Münze (im Umlauf von 1959 bis 2002) Fürstentum Liechtenstein 100 Franken Goldmünze 1952 50 Franken Goldmünzen 1956.


Zurück

 


Ich vermisse hier den Begriff

  
  

  
 
Bleiben Sie aktuell mit unserem Newsletter
Newsletter abonnieren



Zur Zeit keine News-Einträge

Numis-Post März 2019

"Die Münze des Jahres" und die 10 weiteren Gewinner
Ausstellung "442 - Habsburg, Tirol & die Münzen"
Der erste Krieg zwischen Juden und Römern
Ein Rückblick auf die World Money Fair und die Basler Münzenmesse
Blättern im Album: Frauen auf indischen Münzen
Steiniger Weg zu den neuen Liechtensteiner Jubiläumsmünzen
"Quelli del Cordusio": un'iniziativa encomiabile (italienisch / Übersetzung)
Richtpreise Schweizer Münzen ab 1850

Termine, Börsen, Anlässe
Philatelia und Münzenbörse Winterthur
Zürich: Landesmuseum
a patmueller.ch website