Numis-Post, das Schweizer Magazin für Münzen

Das Numis-Lexikon

 


Pamp SA

Die Firma Pamp SA (produits artistiques métaux précieux) in Castel San Pietro (Tessin) ist ein weltweit führendes, unabhängiges Unternehmen. Es verarbeitet Edelmetalle, produziert Barren von 1 g bis 12,5 kg, Münzen und Medaillen sowie Halb- und Fertigprodukte für die Schmuck verarbeitende Industrie.
 
Die Firma wurde 1977 vom libanesischen Financier Mahmoud K. Sharkarchi bzw. der Goldhandelsfirma Mahmoud K. Sharkarchi SA in Genf gegründet und 1981 von der MKS Finance S.A. aus Genf übernommen. Die Tochterfirma Goldavenue S.a.r.l vertreibt einen Teil der Produktion der Pamp SA direkt über das Internet. 
Edelmetallbarren der Firma Pamp SA weisen das PAMP-Logo mit der Inschrift „Essayeur-Fondeur" (Schmelze), die Legierung und das Gewicht auf und zeigen auf der Unterseite (im Gegensatz zu anderen Barrenproduzenten) ein Motiv wie Blumen, Figuren aus der Sagenwelt, Tierkreiszeichen, Fortuna usw. (Numis-Post Nr. 7/1984)

www.pamp.ch


Zurück

 


Ich vermisse hier den Begriff

  
  

  
 
Bleiben Sie aktuell mit unserem Newsletter
Newsletter abonnieren



Zur Zeit keine News-Einträge

Numis-Post Februar 2019

48. Internationale Basler Münzenmesse 2019
Spezialeditionen Münzenmesse Basel 1976-2009
Die neuen Schweizer Sondermünzen "Cirkus Knie" Dampfschiff "Blümlisalp" und "Reh"
Gigantischer keltischer Hortfund wird bewertet
Blättern im Album: Kolumbianische Kurantmünzen
Die Berner und Zürcher numismatischen Vereine laden zur Hauptversammlung
Le originali medaglie della corsa di montagna Sierre-Zinal (italienisch / Übersetzung)
Richtpreise Schweizer Münzen ab 1850

Termine, Börsen, Anlässe
 bis
Teutoburger Münzauktion Borgholzhausen (DE)
7ème Salon Numismatique Martigny
a patmueller.ch website