Numis-Post, das Schweizer Magazin für Münzen
 

Numis-Post News

Abonnieren Sie Numis-Post-News per RSS-Feed

Mit RSS Feed erhalten Sie auf komfortable Weise die News der Numis-Post.
Sie ersparen sich damit das Aufrufen der Website um zu sehen, ob und welche neuen Beiträge veröffentlicht wurden. Weitere Infos zu RSS finden Sie bei Wikipedia.

RSS-News Numis-Post


Ungültige 1000-Franken-Noten im Umlauf

Erst heute informiert die Schweizerische Nationalbank (SNB) darüber, dass seit einem Jahr rund 1800 Schweizer 1000-Franken-Noten im Umlauf sind, die nicht durch die SNB ausgegeben worden sind.


Die Fehler
Die Noten im Wert von 1,8 Mio. Franken sind während des Produktionsprozesses bei Orell Füssli entwendet worden, bevor sie alle Fertigungsstufen durchlaufen haben. Es fehlen die die Seriennummern und eventuell auch die Lochzahl (Microperforation). Die Seriennummern könnten nachträglich aufgedruckt sein und die Lochzahl könnte manipuliert sein. Die ungültigen Noten sind auf den ersten Blick nur schwer erkennbar.
Informationen über die Sicherheitselemente der Schweizer Banknoten finden Sie unter: http://www.snb.ch/de/iabout/cash/current/id/cash_security.

Überprüfung - Entschädigung
Die Noten können einer Bank oder direkt beim Kommissariat Falschgeld, bei der SNB in Bern oder Zürich oder bei einem Polizeiposten zur Überprüfung vorgelegt werden. Die Inhaber betroffener Noten werden zum Nominalwert entschädigt. Orell Füssli übernimmt den Schaden. Die Entschädigung erfolgt durch die SNB.

Information 
Die Information an die Bevölkerung erfolgt erst heute, da Rücksicht auf die Ermittlungen genommen wurde und in Absprache mit der Bundesanwaltschaft.

www.snb.ch/de/iabout/cash/current/id/cash_current_1000.

01.10.2013

 


Zurück

1 | 2 | 3 | 4 | » | | |