Numis-Post, das Schweizer Magazin für Münzen

Das Numis-Lexikon

 


D-Day - Decimal-Day

Am 15. Februar 1971 wurde die britische Währung vom Zwölfer- auf das Zehnersystem umgestellt. Diese Anpassung stand im Zusammenhang mit dem Beitritt Grossbritanniens zur Europäischen Gemeinschaft.

Royal Mint prägte über 2000 Millionen Münzen für den Übergang ins Dezimalsystem. Die Banken bleiben vom Mittwochnachmittag, 10. Februar bis am 15. Februar vormittags geschlossen, um sich auf die neuen Münzen einzustellen. Schecks, welche nach dem D-Day auf die alte Währung ausgestellt wurden, waren ungültig.

Gleichzeitig mit Grossbritannien stellten Irland und das früher britische Malawi ihre Währungen auf das Dezeimalsystem um. 


Zurück

 


Ich vermisse hier den Begriff

  
  

  
 
Bleiben Sie aktuell mit unserem Newsletter
Newsletter abonnieren



Zur Zeit keine News-Einträge

Numis-Post März 2019

"Die Münze des Jahres" und die 10 weiteren Gewinner
Ausstellung "442 - Habsburg, Tirol & die Münzen"
Der erste Krieg zwischen Juden und Römern
Ein Rückblick auf die World Money Fair und die Basler Münzenmesse
Blättern im Album: Frauen auf indischen Münzen
Steiniger Weg zu den neuen Liechtensteiner Jubiläumsmünzen
"Quelli del Cordusio": un'iniziativa encomiabile (italienisch / Übersetzung)
Richtpreise Schweizer Münzen ab 1850

Termine, Börsen, Anlässe
Philatelia und Münzenbörse Winterthur
Zürich: Landesmuseum
a patmueller.ch website