Numis-Post, das Schweizer Magazin für Münzen

Das Numis-Lexikon

 


Friedrich Imhoof-Blumer

Friedrich Imhoof-Blumer (11. Mai 1838 - 26. April 1920) war einer der bedeutendsten Gelehrten seiner Zeit. Seine hervorragende Beobachtungsgabe, sein scharfer kritischer Sinn, eine unglaubliche Arbeitskraft und ein ausgedehntes Wissen, das er ständig mehrte, befähigten ihn, bahnbrechend und mit neuen Erkenntnissen die Numismatik von einer Liebhaberei zu einer Wissenschaft zu entwickeln.

Nach wie vor gehören seine 69 Bücher und Abhandlungen zur wichtigsten wissenschaftlichen Literatur, die es im Bereich der antiken Münzkunde gibt. Aus seinem Arbeitsmaterial, die von ihm gesammelten Münzen und den eigenhändig hergestellten Gipsabgüssen, schöpfen noch heute Forscher aus aller Welt.


aus HMZ 1979 Seite 589


Zurück

 


Ich vermisse hier den Begriff

  
  

  
 
Bleiben Sie aktuell mit unserem Newsletter
Newsletter abonnieren

Schweizer Finanzmuseum ist für den Europäischen Museumspreis nominiert

Erst im Sommer 2017 öffnete das erste und einzige Finanzmuseum des Bankenlandes Schweiz in Zürich seine Türen. Nun würdigt das European Museum Forum das Museum mit einer Nominierung für ...
mehr

Numis-Post Januar 2019

Die Bluttat vom Greifensee - eine Medaille
Stempeldrehungen bei Bundesmünzen
Russische Platinmünzen von 1839
Reisebericht aus Kuba (Teil 2)
Bericht über das Mittelaltersymposium in Frankfurt
Casa Savoia - Eine Adelsfamilie zwischen Italien, Frankreich und der Schweiz (Teil 3)
Vernissage für den Grosso aus der Münzstätte Bellinzona (italienisch / Übersetzung)
Richtpreise Schweizer Münzen ab 1850

Termine, Börsen, Anlässe
49. MMB-Börse Münzen Mineralien Briefmarken Friedrichshafen
a patmueller.ch website