Numis-Post, das Schweizer Magazin für Münzen

Das Numis-Lexikon

 


Wespentaler

Taler von 1599 von Herzog Julius von Braunschweig. Er zeigt auf der einen Seiten einen Löwen, der von zehn Wespen angegriffen wird, darüber ein Adler. In seiner Auktion 140 / Los 2070 beschreibt Fritz Rudolf Künker Osnabrück einen solchen Taler wie folgt: Es handelt sich um einen emblematischen Taler, der auf die Streitigkeiten des Herzogs mit einigen landständischen Adeligen Bezug nimmt. Der Herzog wird durch einen Löwen symbolisiert, angegriffen von 10 Wespen oder Mücken, den Klägern. Über dem ganzen schwebt der kaiserliche Adler. Künker schreibt: "In unseren Katalogen haben wir früher diesen Talertyp als Wespentaler bezeichnet. Aus einer Briefabschrift aus dem Staatsarchiv Wolfenbüttel geht allerdings hervor, dass der Herzog seine Widersacher selbst als wohl nicht so bedrohlich wie Wespen, sondern eher als lästig wie Mücken ansah:"Unserem Mahler und lieben getreuen Joachim Stolten, Lieber getreuer, es ist Unser gnädiges Begern, Du wolltest noch alsbald von Unserm schneider eine Reuterfanen von roten Damast verfertigen laßen in der größe, wie die andere, und soll in dieselbige mit Gold, silber und farben gemalen werden ein Law, so auf den hindern sizet und über ihn sol schweben ein Adler und die Sonnenstralen sollen ihn anscheinen und ezliche mücken umb die nase herumfliehen auff dieselbige Art, wie auff die Daler gepräget worden.Datum, Magdeburgk, den 26. April AnnoHeinrich Julius, Meine Handt". Der Wespentaler müsste darum eigentlich Mückentaler genannt werden.

Braunschweig-Wolfenbüttel Wespentaler 1599, Quelle: Pater Münzen und Medaillen GmbH

Braunschweig-Wolfenbüttel Wespentaler 1599, Quelle: Pater Münzen und Medaillen GmbH


Link zur Bildquelle


Zurück

 


Ich vermisse hier den Begriff

  
  

  
 
Bleiben Sie aktuell mit unserem Newsletter
Newsletter abonnieren



Zur Zeit keine News-Einträge

Numis-Post April 2019

Jetons können interessante Geschichten erzählen
Von der Bibel zur Banknote. Drucken seit 1519.
Exil - Geld in Bewegung - Ausstellung im Münzkabinett
Rückblick auf die Münzenmessen von Schönbühl und Martigny
750'000 Euro für das russische Platin-Set von 1889
Münzen und Gedenkprägungen aus aller Welt
Una moneta romana trovata a Fiesso in Valle Leventina (italienisch / Übersetzung)
Richtpreise Schweizer Münzen ab 1850

Termine, Börsen, Anlässe
Keinen Eintrag gefunden.
a patmueller.ch website