Numis-Post, das Schweizer Magazin für Münzen

Das Numis-Lexikon

 


Drachme

Die Drachme ist eine griechische Silbermünze aus dem 7. Jahrhundert vor Christus. Drasso, bedeutet „eine Handvoll“. Man vermutet, dass der Begriff schon vor dem Münzgeld verwendet wurde und die Anzahl eiserne Spiesse war, die mit einer Hand umfasst werden konnte. 1 Drachme entsprach 6 Obolen, 100 Drachmen = 1 Mine, 6000 Drachmen einem Talent.
Die Drachme wurde auch als Vielfaches geprägt, als Didrachme = 2 Drachmen oder Tetradrachme = 4 Drachmen. Die Drachme verbreitete sich im ganzen östlichen Mittelmeerraum bis in den indischen Raum, einerseits durch die Handelsaktivitäten, andererseits durch die Feldzüge Alexanders des Grossen.

Attica, Athen, 449 v.Chr. Tetradrachme

Attica, Athen, 449 v.Chr. Tetradrachme


Bildquelle CNG coins (http://www.cngcoins.com)


Zurück

 


Ich vermisse hier den Begriff

  
  

  
 
Bleiben Sie aktuell mit unserem Newsletter
Newsletter abonnieren



Zur Zeit keine News-Einträge

Numis-Post April 2019

Jetons können interessante Geschichten erzählen
Von der Bibel zur Banknote. Drucken seit 1519.
Exil - Geld in Bewegung - Ausstellung im Münzkabinett
Rückblick auf die Münzenmessen von Schönbühl und Martigny
750'000 Euro für das russische Platin-Set von 1889
Münzen und Gedenkprägungen aus aller Welt
Una moneta romana trovata a Fiesso in Valle Leventina (italienisch / Übersetzung)
Richtpreise Schweizer Münzen ab 1850

Termine, Börsen, Anlässe
 bis
Karel de Geus Veldhoven (NL)
a patmueller.ch website