Numis-Post, das Schweizer Magazin für Münzen

Das Numis-Lexikon

 


Stäbler

oder Stebler wurden die mittelalterlichen einseitig geprägten Pfennige des Bistums Basel genannt. Der Name kommt vom Bischofsstab, der auf diesen Pfennigen abgebildet ist.


Zurück

 


Ich vermisse hier den Begriff

  
  

  
 
Bleiben Sie aktuell mit unserem Newsletter
Newsletter abonnieren

Brot und Spiele am Römerfest in Augusta Raurica

Am 25./26. August 2018 steigt in Augusta Raurica das grösste Römerfest der Schweiz. Über 1000 Mitwirkende verwandeln die antiken Monumente in ...
mehr

Digitales Münzkabinett der Uni Halle-Wittenberg ist online

Die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) hat rund 5000 antike Münzen aus Athen, Byzanz und Rom, die sich im Besitz des ...
mehr

Medaille zum Fussball-WM Titel

Frankreich ist zum zweiten Mal nach 1998 Fussball-Weltmeister. Auf diesen Titelgewinn hat Monnaie de Paris eine Medaille herausgegeben. Die ...
mehr

Numis-Post November 2018

Die Medaillen von Franco Annoni (*1924 - †1992)
Abarten beim 5 Franken 1928 und 20 Franken 1991
"Flucht und Vertreibung" - numismatische Zeugnisse von der Antike bis heute
Besuch der einstigen "Schatztruhe des Böhmischen Königreiches"
Casa Savoia - Eine Adelsfamilie zwischen Italien, Frankreich und der Schweiz (Teil 1)
Der heilige Martin und der Bettler(Symbolik mittelalterlicher Münzbilder/Serie)
Convegno numismatico di grande spessore a Lugano (italienisch / Übersetzung)
Richtpreise Schweizer Münzen ab 1850

Termine, Börsen, Anlässe
 bis
Dr. Reinhard Fischer Bonn
 bis
Editions V. Gadoury Monaco
 bis
Kölner Münzkabinett Köln
a patmueller.ch website