Apfelgroschen

Apfelgroschen, 1605 Ernst von Bayern
Apfelgroschen, 1605 Ernst von Bayern

Apfelgroschen wurden nach der Reichsmünzordnung von 1571 eingeführt. Sie entsprechen 1/24 des Reichtstalers. Die Apfelgroschen tragen auf der Rückseite den Titel des jeweiligen regierenden deutsch-römischen Kaisers. Als Reichssymbol erscheint der Reichsapfel. Im Reichsapfel erscheint die Zahl 24 (wobei die 2 fast immer als Z gezeichnet ist), d.h. 24 dieser Groschen ergeben den Wert eines Talers.


Zurück